Architektur

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Pritzker-Preis / Pritzker Architecture Price

Der Pritzker-Preis ist eine weltweit renommierte und als "Nobelpreis der Architektur" bezeichnete mit 100.000 Dollar dotierte Auszeichnung, die seit 1979 jährlich von Jay A. Pritzker, dem Besitzer der Hyatt-Hotelkette gestiftet und später von der Hyatt-Stiftung organisiert wurde. 1986 erhält Gottfried Böhm, als erster deutscher, 1985 Hans Hollein, als einziger österreichischer Architekt und 2004 mit Zaha Hadid, erstmals eine Frau, den begehrten Preis. Sieben US-amerikanische und sechs japanische Architekten zählen bis heute zu den Preisträgern.


Preisträger 1979 - 2016


   
» 1979  Philip Johnson (USA)
» 1980  Luis Barragán (Mexiko)
» 1981  James Stirling  (GB)
» 1982  Kevin Roche (USA)
» 1983  Ieoh Ming Pei (USA)
» 1984  Richard Meier (USA)
» 1985  Hans Hollein (Österreich)
» 1986  Gottfried Böhm
           (Deutschland)
» 1987  Kenzō Tange (Japan)
» 1988  Gordon Bunshaft (USA)
            Oscar Niemeyer (Bras.)
» 1989  Frank Gehry (Kanada)
» 1990  Aldo Rossi (Italien)
» 1991  Robert Venturi (USA)
» 1992  Álvaro Siza Vieira (Portugal)
» 1993  Fumihiko Maki (Japan)
» 1994  Christian de Portzamparc
            (Frankreich)
» 1995  Tadao Andô (Japan)
» 1996  Rafael Moneo (Spanien)
» 1997  Sverre Fehn (Norwegen)
» 1998  Renzo Piano (Italien)
» 1999  Norman Foster (GB)
» 2000  Rem Koolhaas (Niederlande)
» 2001  Herzog & de Meuron (Schweiz)
» 2002  Glenn Murcutt (Australien)
» 2003  Jørn Utzon (Dänemark)
» 2004  Zaha Hadid (GB/Irak)
» 2005  Thom Mayne (USA)
» 2006  Paulo Mendes da Rocha (Brasilien)
» 2007  Richard Rogers (GB)
» 2008  Jean Nouvel (Frankreich)
» 2009  Peter Zumthor (Schweiz)
» 2010  Kazuyo Sejima und Ryūe Nishizawa –
            SANAA
(Japan)

» 2011  Eduardo Souto de Moura (Portugal)
» 2012  Wang Shu (China)
» 2013  Toyoo Itô (Japan)
» 2014  Ban Shigerû (Japan)
» 2015  Frei Otto (Deutschland)
» 2016  Alejandro Aravena (Chile)
» 2017  RCR Arquitectes (Spanien)