Ausländische Architekten

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Dominikus BÖHM
1880   geboren in Jettingen
1900   schließt Ausbildung als Bautechniker ab
           arbeitet für verschiedene Architekturbüros
1907   Mitglied im Deutschen Werkbund und im Bund
          Deutscher Architekten (BDA)
1910   etabliert eigenes Architekturbüro in Offenbach
1926   Professor für Sakrale Kunst an Kölner
           Werkschulen
ab 1928  städtebauliche Projekte in Hindenburg
1929   gründet mit Kollegen Block Kölner Baukünstler
1939   kehrt bei Kriegsbeginn nach Jenningen zurück
1954   erhält das Große Verdienstkreuz der BRD
bis 1955  leitet Bau und Wiederaufbau zahlreicher
             Kirchen mit Sohn
Gottfried Böhm in Köln
1955   gestorben in Köln

KIRCHE ST. ENGELBERT
 
Köln / Deutschland 1932