Burg / rekonstruierter Nebenturm

© JAPAN-PHOTO-ARCHIV

Minakuchi-jô 水口
Stadt Minakuchi


J 267 279

Die Burg von Minakuchi, einer ehemaligen Poststation auf der Tôkaidô, der Überlandstraße zwischen Edo und Kyôto, wird auf Befehl von Toyotomi Hideyoshi erbaut, in der Hoffnung, mit dieser Maßnahme das Gebiet unter Kontrolle halten zu können. Nach der Schlacht von Sekigahara (1600) wird die Anlage zerstört. Eine neue, luxuriös ausgestatte Burg entsteht 1634 - als gesicherte Raststation für die Reise des Shôgun Tokugawa Iemitsu nach Kyôto. Bis zur Demontage Mitte des 19. Jhs. übernimmt die Familie der Katô die Geschicke der Burg.


D 240 285
Minakuchi-jô
Holzbrücke zum Eckturm - Stadt Minakuchi
Burg / Architektur
D 240 272
Minakuchi-jô
rekonstruierter Eck- / Aussichtsturm - Minakuchi / Tôkaidô  (2)
Burg / Architektur

D 240 270
Minakuchi-jô
Eckturm / Detail - Minakuchi  (3)
Burg / Architektur
D 240 279
Minakuchi-jô
Eckturm - Minakuchi  (4)
Burg / Architektur
D 240 277
Minakuchi-jô
Eckturm - Minakuchi  (5)
Burg / Architektur

D 240 281
Minakuchi-jô
Burgmauer / Eingangstor
Burg / Architektur
J 267 279
Minakuchi-jô
Eckturm - Minakuchi  (6)
Burg / Architektur

D 240 284
Minakuchi-jô
Holzbrücke zum Eckturm - Minakuchi  (2)
Burg / Architektur
D 240 283
Minakuchi-jô
Holzbrücke zum Eckturm - Minakuchi  (3)
Burg / Architektur

J 267 276
Minakuchi-jô
Burgmauer / Innenansicht
Burg / Architektur
D 240 282
Minakuchi-jô
Burgmauer / Innenansicht  (2)
Burg / Architektur